Schmetterling Touristik

TUI schreibt wegen russischer Beteiligung an Reisebüros

TUI Hauptverwaltung

©TUI Group

Man habe von Vertriebspartnern vernommen, dass Kunden wegen der Beteiligung des russischen Oligarchen Alexej Mordaschov an dem Touristikkonzern Buchungen hinterfragten, heißt es in einem Chefrundschreiben. Doch die Sanktionen der EU hätten "keine Auswirkungen" auf TUI sowie deren Reisen oder Gäste. Auch die Liquidität sei gesichert. Counter vor9

FTI Group holt Co-Chef für die Veranstaltersparte

Urhammer Casper

©FTI

Casper Urhammer (Foto) ist neuer Chief Commercial Officer für das Veranstaltergeschäft der FTI Group. Zudem führt er den Bereich als Co-CEO neben Ralph Schiller. Reise vor9

Anzeige

Mit dem IST zum Traumjob!

IST

Kreuzfahrt-Routenänderung rechtfertigt Stornierung

Dass Kreuzfahrtgesellschaften wegen des Ukraine-Krieges das russische St. Petersburg nicht mehr anlaufen, sei eine "erhebliche Leistungsänderung", meint Reiserechtler Paul Degott. Schließlich sei die Stadt "ein Schwerpunkt so einer Kreuzfahrt". Wer deshalb vom Reisevertrag zurücktreten wolle, könne dies kostenfrei tun, so Degott. Westdeutsche Zeitung

GDS ziehen in Russland nur ein bisschen den Stecker

IT Platine Schraubenschlüssel iStock Traitov.jpg

©iStock/Traitov

Amadeus und Sabre stoppen den Vertrieb der mehrheitlich in Staatsbesitz befindlichen Fluggesellschaft Aeroflot. Weitere Teile des Geschäfts in Russland kommen lediglich "auf den Prüfstand". Konsequenter agieren die US-Kreditkartenfirmen Visa und Mastercard, die am Wochenende ankündigten, alle Transaktionen in Russland einzustellen. Reise vor9

Finnair startet wieder nach Japan

Japan Tokio Shibuya Crossing Tokyo Convention & Visitors Bureau

©Tokyo Convention & Visitors Bureau

Vom 9. März an fliegt Finnair wieder viermal pro Woche ab Helsinki nach Tokio Narita. Die Flugzeit ist mit rund 13 Stunden länger als normalerweise, da die Airline den russischen Luftraum umfliegt. Die Flüge sind über den Heimatflughafen Helsinki an das europäische Streckennetz von Finnair angeschlossen. Counter vor9

Schmetterling Reiseziele

Zypern Tourismus hilft bei Problemen mit Cyprus Flight Pass

Zypern Paphos Hotels Küste Luftaufnahme Foto iStock DedMityay.jpg

©iStock/DedMityay

Wer beim Ausfüllen des Covid-19-Dokuments für die Einreise nach Zypern einen Fehler gemacht hat, muss damit rechnen, beim Boarding abgewiesen zu werden. Das Fremdenverkehrsamt kann in solchen Fällen kurzfristig Abhilfe leisten, teilt das Büro von Zypern Tourismus auf Anfrage mit. Man habe Zugriff auf die Daten im Cyprus Flight Pass. Reise vor9

Griechenland streicht Anmeldepflicht für die Einreise

Vom 15. März an müssen Besucher vor ihrer Einreise nach Griechenland kein Anmeldeformular zur Corona-Nachverfolgung mehr ausfüllen. Frankfurter Neue Presse

Saudi-Arabien plant eigenes Skigebiet

Das groß angelegte Projekt soll den Namen Trojena tragen und rund 50 Kilometer von der Küste des Golfs von Aqaba entfernt im Gebirge mit bis zu 2.600 Meter hohen Gipfeln entstehen. Geplant ist ein Skidorf mit luxuriösen Familien- und Wellness-Resorts und diversen Pisten. Das Projekt soll bis 2026 fertiggestellt werden. Travel Weekly

Irland verzichtet auf Covid-19-Reisedokumente

Seit Sonntag, 6. März, müssen Besucher für die Einreise in Irland keine Covid-19-bezogenen Reisedokumente mehr vorlegen. Dies betrifft etwa Formulare zur Passagierlokalisierung, Covid-19-Tests sowie Nachweise von Impfungen oder Genesung. Aer Lingus

Schmetterling Querbeet

Tuifly-Crews sollen auf Wechselkleider verzichten

Der Ferienflieger diskutiere darüber, ob die Crews bei einem Tages-Trip etwa von Düsseldorf nach Las Palmas auf den Koffer mit Wechselkleidung verzichten könnten, lässt sich Tuifly-Chef und -Pilot Oliver Lackmann zitieren. Das spare pro Flug rund 40 Kilo Gewicht. Er selbst bringe "nicht einmal eine Zahnbürste" mit an Bord, sondern lediglich eine dünne Aktentasche mit seinem iPad und "an diesem Tag eine Brotdose mit Käsestullen, die seine Frau ihm am Morgen geschmiert" habe, berichtet er unfreiwillig komisch. FVW

Tipps für mehr Erfolg mit Newslettern

Um in der Kundenansprache per E-Mail erfolgreich zu sein, gilt es die Leser persönlich und mit für sie relevanten Themen anzusprechen sowie die Inhalte mit Wiedererkennungswert zu gestalten. Ein Newsletter sollte leicht lesbar und über alle Geräte hinweg frei von Fehlern sein, bei Sprache und Funktionalität. Die Kür im E-Mail-Marketing besteht in nutzergenerierten Inhalten, etwa durch Umfragen oder Kommentare. Unternehmer

Immer mehr Bewerbungsunterlagen sind geschönt

25 bis 30 Prozent der Zeugnisse und Lebensläufe entsprächen nicht den Tatsachen, sagt Albrecht von Bonin, Personalberater in der Hotellerie. Dabei seien die Grenzen zwischen Kavaliersdelikt, Übertreibung, kleinen Mogeleien und Lügen fließend. Von Bonin berichtet vom Höherstufen bei Position und Aufgaben sowie dem Kaschieren von Lücken im Lebenslauf mit nicht nachprüfbaren Auslandsaufenthalten und Sabbaticals. Tageskarte