Schmetterling Intern

Schmetterling Technology: Profi-Lösungen für die Touristik

Ob Reservierungssystem, Homepage-Manager oder Veranstaltersoftware: Als IT-Komplettanbieter hat Schmetterling Technology für jedes Unternehmen der Touristikbranche die passende Software in petto. Seine ganze Produktvielfalt stellt Schmetterling Technology auf der ITB in der Halle 5.1 am Stand 131 vor. Schmetterling vor9

Türkei im Trend: Jetzt mit SKYBUTLER nach Istanbul

2019 flogen zehn Prozent mehr Fluggäste aus Deutschland in die Türkei. Vor allem Istanbul sollte man sich bei einem Türkei-Trip nicht entgehen lassen. Jetzt besonders günstig: Nürnberg – Istanbul vom 24. bis zum 30. März: Hin- und Rückflug bereits ab 147 Euro im SKYBUTLER! Schmetterling vor9

Wussten Sie schon…

…dass Sie beim Verkauf von Bahntickets über Ihre Homepage Provision bekommen? Machen Sie Ihre Kunden auf die Bahn-Buchungsmaske auf Ihrer Homepage aufmerksam!

Schmetterling Touristik

Coronavirus wird auch für Reisebranche immer bedrohlicher

Die schlechten Nachrichten reißen nicht ab. In China sind an einem Tag 150 Menschen gestorben, insgesamt jetzt fast 2.600. In Italien steigt die Zahl der Infizierten auf über 200 sprunghaft an. Die Reiseindustrie trifft es immer öfter an unvermuteter Stelle. Gesundheitsminister Spahn sagt, man müsse auch mit einer Ausbreitung in Deutschland rechnen. Reise vor9

Tuifly will die Langstrecke weiter ausbauen

Dafür könnten im Winter 2021/22 zwei weitere Boeing 787 zur Flotte der deutschen TUI-Airline kommen. Neben Fernflügen ab Düsseldorf, zu denen Tuifly bereits im nächsten Winter startet, seien auch Verbindungen von anderen Airports aus denkbar. Weiteres Flottenwachstum könnte kurzfristig über den Leasing-Markt dargestellt werden, heißt es unter Berufung auf Unternehmenskreise bei Austrian Aviation.

Schaufensterwerbung ist bei Reisebüros weiter beliebt

Reisebüroschaufenster

©iStock/newsfocus1

Rund 60 Prozent der Reisebüros glauben laut einer Umfrage des Dienstleisters Infox, dass Plakate und Angebote in ihren Schaufenstern bei der Kundschaft starke Beachtung finden. 55 Prozent gehen zudem davon aus, dass sie auf diesem Weg Laufkundschaft erreichen. Reise vor9

Nachfrage nach Studienreisen bleibt auf Kurs

Trotz der Krise im Asien-Geschäft im Zuge der Coronavirus-Ausbreitung läuft das Geschäft. Man liege bislang zweistellig im Plus, heißt es etwa von Intrepid, G Adventures, SKR oder Hauser Exkursionen. Wikinger Reisen berichtet, besonders die Reisen innerhalb Europas seien überdurchschnittlich gut gebucht. Touristik Aktuell

Abu Dhabi-Pep von FTI

Das Paket umfasst Hin- und Rückflug mit Holiday Europe ab Berlin-Schönefeld, München, Nürnberg, Leipzig und Basel nach Dubai, sowie sechs Nächte mit Frühstück etwa im Aloft Abu Dhabi. Es gilt für Reisen vom 1. März bis 31. Oktober und kostet ab 299 Euro für Expedienten sowie 399 Euro für eine Begleitperson. Weitere Hotels mit Aufpreis. Counter vor9 (PDF)

Anzeige
DER Touristik

Schmetterling Reiseziele

Italiens Flughäfen droht ab morgen 24 Stunden-Streik

Zahlreiche Airlines haben Flüge abgesagt. Alitalia musste schon Montagabend einige Flüge canceln und zusätzlich zum Dienstag auch am Mittwochmorgen. Ausgenommen vom Streik sind Verbindungen in den Hauptverkehrszeiten zwischen 7 und 10 sowie 18 bis 21 Uhr. Bei British Airways dürfen Kunden, die auf den 25.2. gebucht sind kostenlos auf einen Tag zwischen dem 26. und 28.2. umbuchen. Travel Weekly

Kanaren-Airports nehmen Flugbetrieb wieder auf

Nachdem am Sonntag wegen des Sandsturms aus der Sahara sämtliche Flughäfen der Inseln den Betrieb einstellten, starteten am Montag wieder Flüge. Allerdings kam es weiter zu Verzögerungen. Für Dienstag ist eine Wetterbesserung in Sicht. Reise vor9

Gouda eröffnet Erlebnismuseum am 1. März

In der niederländischen Stadt bei Rotterdam lernen Besucher künftig die Herstellung des gleichnamigen Käses kennen. An interaktiven Stationen in der "Gouda Cheese Experience" können sie beispielsweise eine Kuh melken und am Ende des Rundgangs wartet eine Käseverkostung. Das Museum ist das ganze Jahr geöffnet, außer am ersten Weihnachtstag. Süddeutsche

Geisterdorf in Dubai entwickelt sich zum Touristenmagnet

Das kleine Wüstendorf Dorf Al Madam unweit der Grenze zum Emirat Sharjah wurde aus unbekannten Gründen vor Jahren von seinen Bewohnern offenbar recht abrupt verlassen. Angeblich vor übernatürlichen Kräften, besagen Gerüchte. Gerade dieses Geheimnis lockt nun "Entdecker" aus aller Welt an. Inzwischen werden sogar geführte Touren angeboten. Stern

Schmetterling Querbeet

Touristikaktien brechen zum Wochenbeginn ein

Börsengrafik

©iStock/monsitj

Wertpapiere von Fluggesellschaften und Touristikkonzernen reagierten auf die Sorge um die Folgen der Ausbreitung des Coronavirus mit kräftigen Einbußen. So gaben TUI-Aktien um gut zehn Prozent, Lufthansa-Papiere um 8,5 Prozent und Anteile von Easyjet um 15 Prozent nach. Reise vor9

Kino-Star Penelope Cruz tauft erstes Costa-Flüssiggas-Schiff

Begleitet von einem Festakt mit Feuerwerk verließ die "Costa Smeralda", das neue Flaggschiff der italienischen Reederei am Samstag den Hafen von Genua. Das schwimmende Erlebnis-Hotel mit 1.628 Kabinen ist baugleich mit der "Aida Nova", es entwarfen 15 italienische Design-Firmen Licht, Textilien und Accessoires eigens für die Smeralda. Cruisetricks

The Sinclair – das erste komplett smarte Hotel

Optisch ist das The Sinclair im texanischen Fort Worth retro. Doch was sich äußerlich im Stil der 1930er Jahre zeigt, ist technisch hochmodern. Im digitalen Hotel laufen Reservierung, Backoffice und Gästeservices über Intel-basierte Technologien. Per App kann der Gast Licht, Raumtemperatur oder Jalousien steuern. Der Energieverbrauch wird sich vermutlich um 40 Prozent senken lassen. Invidis

Virtuelle Influencer – Trend der Zukunft?

Lil Miquela hat 1,8 Millionen Follower, postet über Prada, Samsung und drehte einen Werbespot für Calvin Klein. Ihren Erfolg hat die Influencerin ihren Erschaffern zu verdanken – sie entstand wie ihre Kollegen Imma, Shudo oder Janky am Computer. Mary Keane-Dawson, CEO der Influencer-Agentur Takumi, erklärt die Vor- und Nachteile der Avatare für die Marketing-Strategie. Horizont

Warum sich gerade inkompetente Menschen oft überschätzen

Der sogenannte Dunning-Kruger-Effekt trägt den Namen der US-Psychologen David Dunning und Justin Kruger, die vor neun Jahren in Tests herausfanden, dass inkompetente Menschen ihr Können nicht nur überschätzen, sie haben auch kein Gefühl für das Ausmaß ihrer fachlichen Defizite. Das hat unter anderem etwas mit festgesetzten Weltbildern zu tun. Karrierebibel

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Nun kämpfen Italien und Südkorea gegen Coronavirus. Reise vor9