Anzeige

Schmetterling Touristik

Veranstalter buchen ausgezahlte Provisionen zurück

Linnhoff Marija

©VUSR

Auf einen dreistelligen Millionenbetrag dürften sich nach Einschätzung der VUSR-Vorsitzenden Marija Linnhoff (Foto) die Forderungen von Veranstaltern für bereits gezahlte Provisionen summieren, die nun im Zuge der Corona-Krise abgesagt wurden. Große Anbieter sollen Beträge bereits per Sepa-Lastschriftverfahren zurückbeordert haben. Reise vor9

Erstattungspolitik der Airlines macht Reisebüros zu schaffen

Auf der Welt wird kaum noch geflogen, die meisten Buchungen sind hinfällig. Doch viele Kunden warten vergebens auf Erstattungen. Statt Bares wollen Airlines nur Gutschriften aushändigen. Reisebüros stehen zwischen den Stühlen und kritisieren obendrein den mangelnden Informationsfluss seitens der Fluggesellschaften. Travel Talk

Phoenix-Flotte ist mit vollen Schiffen auf der Heimreise

Artania

©Phoenix Reisen

Die vier Kreuzfahrtschiffe der Flotte sollen zwischen dem 1. und 18. April in Deutschland eintreffen, teilt Phoenix Reisen auf Anfrage mit. Die meisten Gäste seien noch an Bord, nur ein kleiner Teil habe die Reise per Flug beendet. Reise vor9

G Adventures sagt weltweit Reisen bis Ende Mai ab

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Pandemie hat G Adventures die Entscheidung getroffen, alle Reisen die vom 1. bis zum 31. Mai beginnen sollten, auszusetzen. Einzige Ausnahme ist laut Veranstalter die Expeditionsreise „Norwegische Arktis XL“ mit Abreise am 29. Mai. Counter vor9

Regierung beschließt 750-Milliarden-Rettungspaket

Kleine Firmen sollen Zuschüsse bis 15.000 Euro bekommen. Dafür stehen 50 Milliarden Euro bereit. Am Montag startet ein unbegrenztes Sonderkreditprogramm der Förderbank KfW. Zudem stellt sie Liquiditätshilfen über 100 Milliarden Euro zur Verfügung. Der Stabilisierungsfonds für Großunternehmen umfasst Kreditgarantien bis 400 Milliarden Euro. Für Staatsbeteiligungen sind 100 Milliarden Euro reserviert. Neue Regeln zur Kurzarbeit sollen es erleichtern, Mitarbeiter im Betrieb zu halten. Überdies wurde das Insolvenzrecht gelockert. Spiegel

Neue Vusa-Webinare starten mit Los Angeles

Um Reisebüros auf die "Rückkehr der Reisefreude" vorzubereiten, bieten die Tourismuswerber bis auf Weiteres wöchentliche USA-Schulungen an. Die neuen Termine der Webinare werden in Kürze im Reisebürobereich (Anmeldename agent, Passwort visitusa) veröffentlicht. Los geht es am Mittwoch um 10 Uhr mit Los Angeles. Visit USA

Schmetterling Reiseziele

Kanada-Urlaub bis Ende Juni gestrichen

Kanada Lake Morain Alberta Foto iStock MartinM303.jpg

©iStock/MartinM303

Hiobsbotschaft für Kanada-Fans und Reiseveranstalter: Um die Ausbreitung des Coronavirus einzugrenzen, schließt Kanada seine Grenzen bis zum 30. Juni und prescht damit vor. Die Sommersaison für den Kanada-Urlaub ist damit zu einem großen Teil gelaufen. Reise vor9

Aida-Passagiere endlich auf dem Heimflug aus Kapstadt

Eigentlich sollten die 1.240 Kreuzfahrer auf der "Aida Mira" längst zu Hause sein, denn die sechs Corona-Verdachtsfälle an Bord waren bereits am Mittwoch negativ getestet worden. Dennoch zog sich die Ausschiffung in Kapstadt bis zum Wochenende. "Alle Gäste sind von Bord und auf dem Heimweg", zitiert der NDR gestern einen Sprecher der Reederei. NDR

In China kehrt ein bisschen Alltag zurück

Das einstige Ursprungsland des Coronavirus hat dessen Ausbreitung eingedämmt. In Wuhan und dem Rest der Provinz wurden die Ausgangssperren gelockert. Busse, Bahnen und U-Bahnen fahren wieder und Kontrollpunkte sind teilweise abgebaut. Neue Infektionen gibt es laut den Behörden keine mehr in China. Tagesschau

New York hat mehr als 15.000 Corona-Infizierte

Bürgermeister de Blasio spricht vom "Epizentrum" der Corona-Pandemie in den USA, da auf die größte Stadt der USA rund ein Drittel aller erfassten Fälle kommt. Es gibt bereits über 100 Tote. Für die Bürger von New York City und dem Bundesstaat gelten Ausgangsbeschränkungen und nicht lebensnotwendige Einrichtungen sind geschlossen. N-TV

Behörden stellen "Zaandam" unter Quarantäne

Grund ist ein grippeähnlicher Ausbruch an Bord des Schiffs der Holland America Line, die Gäste dürfen ihre Kabinen nicht verlassen. 13 Gäste und 29 Besatzungsmitglieder hatten sich am Sonntag mit Symptomen gemeldet. Das Schiff sollte ursprünglich am 21. März im chilenischen San Antonio ankommen. Stattdessen ist nun geplant, am 30. März in Fort Lauderdale anzulegen. Travel Weekly, Cruise Industry News

Schmetterling Querbeet

Touristik Aktuell und Travel Talk setzen Printausgaben aus

Im Zuge der Corona-Krise gibt der Eubuco Verlag Touristik Aktuell im April nicht in gedruckter Form heraus. Damit sollen die Kosten im Griff gehalten werden, heißt es auf der Website. Die nächste Printausgabe sei für den 11. Mai geplant. Auch Travel Talk aus dem FVW-Verlag pausiert mit der gedruckten Ausgabe bis zum 17. April. Touristik Aktuell, Travel Talk

WHO informiert per Whatsapp über Coronavirus

Nutzer können jetzt auch Wissenswertes zur Pandemie über den Messenger abrufen. Der App-Betreiber hat kürzlich die Zusammenarbeit mit Faktenprüfern sowie deren finanzielle Unterstützung im Kampf gegen Fake-News angekündigt. Wer den Service möchte, kann unter der abgespeicherten Rufnummer +41 79 893 18 92 eine Nachricht mit dem Inhalt "Hi" senden. Computerbild

Neun schöne Reise-Podcasts – Urlaub zum Träumen

Wenn man schon nicht wegfahren kann, dann helfen diese Podcasts vielleicht das Fernweh ein bisschen zu befriedigen. Jochen Schliemann und Michael Dietz plaudern im Podcast "Reisen Reisen" locker über eines der 100 Länder, die sie erkundet haben. Lust auf Abenteuer macht Sebastian Canaves in "Off the Path" und Weltenbummlerin Mady Host interviewt für jede Folge Aussteiger – mit Anleitung für Nachahmer. Reisereporter

Afrika-Spezialist startet Webseite für virtuelle Reisen

Der Luxusreiseveranstalter And Beyond versorgt Interessierte in der reisefreien Zeit mit Rezepten, Dokumentationen und Videos zum Thema Afrika. Außerdem können sie eine Playlist mit afrikanischen Songs herunterladen und sich zahlreiche Lesetipps holen. And Beyond