Schmetterling Touristik

Reisebüro muss aktiv über Einreisebestimmungen informieren

In einem am Amtsgericht Duisburg verhandelten Fall verklagte eine Familie ihr Reisebüro wegen fehlerhafter Beratung. Es ging um Flüge von Düsseldorf nach Orlando, mit Umstieg in London und Montreal. Da den Passagieren eine Eta-Genehmigung für Kanada fehlte, verweigerte die Airline die Beförderung. Zudem fehlte ein Transitvisum, da die Frau ukrainische Staatsbürgerin ist. Das Reisebüro wurde zur Zahlung von Schadenersatz verurteilt. Airliners

QTA-Reisebüros sprechen sich für Serviceentgelte aus

Sie könnten ein Baustein sein, um die Krise zu bewältigen. Demnach sehen 74 Prozent der Reisebüros eine Möglichkeit, Serviceentgelte zu erheben. Bei einem Reisepreis von 900 Euro würden 41 Prozent zwischen 20 und 30 Euro und 43 Prozent weniger als 20 Euro verlangen, ergab eine Umfrage unter 5.800 QTA-Mitgliedern. Noch wichtiger ist für 85 Prozent eine nicht rückzahlbare Vergütung für Buchungen. Travel Talk

Sea Cloud arbeitet an "ausdifferenziertem" Provisionsmodell

Mit einer angemessenen Vergütung meint Geschäftsführer Daniel Schäfer einen festen Betrag für Beratung. Es müsse "eine Komponente geben, die beim Vertrieb bleibt". In der Coronakrise habe sich gezeigt, dass der aktuelle Ansatz nicht funktioniere, so der Reederei-Chef. Immerhin zahlt Sea Cloud Cruises bereits seit Wochen Reisebüros auf stornierte Reisen rückwirkend eine Aufwandspauschale von 50 Euro. Touristik Aktuell

Studiosus macht Fernreisen 2021 buchbar

Studiosus hat mehr als 140 Fernreisen nach Asien, Australien, Amerika und Afrika freigeschaltet. Neu ist etwa eine große Usbekistan-Rundreise für Alleinreisende, ein Trip durch Madagaskar oder Georgien mit "Genuss im Kaukasus". Der Katalog mit allen Fernreisen erscheint Ende September. Wer bis zum 15. September bucht, kann bis vier Wochen vor Abreise kostenlos umbuchen oder stornieren. Studiosus

ASI informiert über Anteil der eigenen Marge am Reisepreis

Der Tiroler Aktivreiseveranstalter stellt auf seiner Website neuerdings Details zum Reisepreis sichtbar dar. Interessenten erfahren, welcher Anteil des Reisepreises in die lokale Wertschöpfung der Destinationen fließt und wie viel der Veranstalter selbst verdient. Darüber hinaus werden weitere Bereiche wie der Anteil für Flug, Steuern, internationale Services und Kosten für Vertrieb und Operations abgebildet. Reise vor9

Themenwoche Algarve

Wo Reisebüros den rechten Ort für ihre Algarve-Kunden finden

Vilamoura

©iStock/EunikaSopotnicka

Familien, Kultur- und Naturfreunde, Kulinarik-Fans, Faulenzer, Wanderer, Radler oder Golfer: die Algarve hat für zahlreiche Zielgruppen einiges zu bieten. Nur für Partyfans wird es in diesem Sommer schwer. Counter vor9

Meine kulinarische Reise in der Algarve

Catapana

©iStock/studiof22byricardorocha

Wer einmal eine Reise an die Algarve gemacht hat, wird begeistert sein von der Vielfalt und Frische der verschiedensten Gerichte, findet Melanie Ingenbleek, Reiseverkäuferin bei Rothmanns Reisewelt in Münster. Im ersten Teil ihres Berichts geht es um Fisch. Counter vor9

Anzeige

Großes Algarve-Quiz: Mitmachen und Reise gewinnen!

Holiday Inn Algarve

Schmetterling Reiseziele

Ägypten hofft auf baldiges Ende der Reisewarnung

Obwohl das Land nach offizieller Darstellung bei mehr als 100 Millionen Einwohnern nur 70.000 Corona-Fälle verzeichnet, stuft das Robert-Koch-Institut Ägypten weiter als Risikogebiet ein. Die dortige Regierung möchte den Tourismus schnell wieder ankurbeln. Doch ihr Umgang mit den Zahlen wirft Fragen auf. Reise vor9

Entwicklungsminister fordert Chance für Afrika-Tourismus

Wenn die Länder niedrige Infektionszahlen aufwiesen und Hygienestandards wie in Europa garantierten, gebe es keinen Grund, sie vom Tourismus abzuschneiden, sagte Gerd Müller an die Adresse von Außenminister Heiko Maas gerichtet. 25 Millionen Menschen lebten in Afrika vom Tourismus. RND

Traumurlaub in der Südsee im Juli wieder möglich

Tahiti Tahaa Island Resort Overwater Bungalow

©Thomas Hartung

Tahiti und seine Inseln öffnen sich für internationale Touristen. Am 15. Juli fällt die Quarantänepflicht für Besucher. Via Paris gibt es dann auch wieder Flüge nach Französisch-Polynesien. Ohne negativen Corona-Test kommen sie aber nicht an Bord. Reise vor9

Hongkongs Polizei setzt neues Sicherheitsgesetz mit Härte um

Einen Tag nach Verabschiedung des "Gesetzes zum Schutz der nationalen Sicherheit" für Hongkong haben chinesische Behörden versucht, den Protest auch mit Tränengas, Pfefferspray und Wasserwerfern zu unterbinden. Die Polizei nahm 300 Demonstranten fest, als Tausende auf die Straße gingen. Das Gesetz stellt vieles unter Strafe, was unter freie Meinungsäußerung fällt, etwa mit einem Versammlungsverbot. Welt

Großbritannien plant Ampelsystem statt Quarantäne

Auf der "grünen" Liste für die Einreise könnten laut dem Boulevardblatt "The Sun" etwa Australien, Kroatien, Deutschland, Neuseeland, Griechenland, Österreich, Belgien, Spanien, Italien, Frankreich und die Niederlande stehen. Die Einstufung soll für Staaten mit einer geringen Infektionsrate gelten. Reisereporter

Schmetterling Querbeet

Beamten droht nach Urlaub in Corona-Hotspots Gehaltsentzug

Darauf hat das niedersächsische Innenministerium hingewiesen. Wer in ein Corona-Risikogebiet reise und anschließend in Quarantäne müsse, verliere für diese Zeit den Anspruch auf Besoldung. Spiegel

Lufthansa muss Germanwings-Opferfamilien nicht entschädigen

Paragraph

©iStock/JanPietruszka

Das Landgericht Essen wies eine Klage von Hinterbliebenen der Opfer des Absturzes in den französischen Alpen ab. Zur Begründung hieß es, die medizinische Überwachung von Flugschülern sei keine Aufgabe der Lufthansa, sondern des Staates. Der depressive Copilot hatte die Maschine absichtlich zum Absturz gebracht. Reise vor9

Umdenken bei Passwortsicherheit

Strenge Passwortvorgaben können die Sicherheit mitunter verschlechtern, erklärt der Weisenrat für Cybersicherheit, dessen jährlicher Bericht Politik und Wirtschaft zur Orientierung dienen soll. Wichtig sei es, nicht dasselbe Passwort für mehrere Dienste zu verwenden. Ein Wechsel sei nur zu empfehlen, wenn es Anzeichen gebe, dass es ausgespäht worden sein könnte. Statt komplizierten Passwörter, raten sie zu längeren sogenannten Passphrasen. Spiegel

Bitkom-Merkblatt zur Erstellung von E-Rechnungen

Ein Drittel aller Unternehmen in Deutschland erstellt Rechnungen noch überwiegend oder ausschließlich in Papierform. Der Digitalverband Bitkom hat das Faktenpapier "10 Merksätze für elektronische Rechnungen" erstellt. Darin geht es unter anderem um formale Vorschriften, Pflichtangaben und Aufbewahrungsfristen. Bitkom (PDF)