Schmetterling Touristik

TUI braucht offenbar weitere Staatshilfen

Der Touristikkonzern führe mit der Bundesregierung erneut Gespräche über einen staatlichen Kredit aus dem Stabilisierungsfonds WSF, melden die Nachrichtenagenturen DPA und Reuters. Es wäre bereits das dritte Mal, dass der TUI-Konzern Hilfe in Anspruch nimmt. Drei Milliarden Euro hat der Bund bereits zur Verfügung gestellt. Nun werde über weitere 1,5 bis 1,8 Milliarden Euro verhandelt. Spiegel

Auch FTI bietet Corona-Schnelltest für die Kanaren an

Corona-Virus Animation Foto iStock Bertrand Blay.jpg

©iStock/Bertrand Blay

Urlauber können bei FTI den für die Kanaren benötigten Covid-19-Test auch erst am Zielort machen. Gemeinsam mit der spanischen Agentur Meeting Point und lokalen Ärzten organisiere man direkt nach der Ankunft den Schnelltest. Dabei fallen Kosten von 16 Euro an, ein Ergebnis liege schon nach 30 Minuten vor. Counter vor9

Anzeige

DAS IST JA VERRÜCKT! Erleben Sie Kanada & Kuba!

Nicko Cruises sagt Hochsee-Kreuzfahrten im Winter ab

nicko cruises world voyager foto nicko cruises

©nicko cruises

Die "World Voyager" wurde an das Mutterunternehmen Mystic Cruises übergeben. In Deutschland vermarktet Nicko den Neubau, der aber wie die "World Explorer" im Winter nicht fährt. Grund dafür seien Reisewarnungen, etwa für Marokko und den Großraum Lissabon. Demnach sticht die "World Voyager" frühestens am 11. März erstmals in See. Travel Talk

VUSR setzt auf Verbesserungen bei Überbrückungshilfen

Überbrückungshilfen

©iStock AndreyPopov

Bei einer Verlängerung der Hilfen bis Mitte nächsten Jahres sollte die Deckelung der maximalen Förderung auf 50.000 Euro pro Monat gelockert werden, so die Verbandsvrsitzende Marija Linnhoff. Insgesamt hätten die Hilfen ihren Mitgliedern aber schon bisher durchaus Luft verschafft, urteilt die VUSR-Chefin. Reise vor9

Traveltermin mit neuem Feature länger kostenlos nutzbar

Das Tool zur Online-Terminvergabe lässt die kostenlose Testphase für Reisebüros nicht zum Jahresende, sondern erst im März auslaufen. Zudem hat Traveltermin ein neues Feature für mobile Reiseberatung. Es erlaubt Kunden neben dem Kommunikationskanal auch den Wunschort für eine persönliche Beratung frei zu wählen. FVW

Schmetterling Reiseziele

China macht auch Geschäftsreisen so gut wie unmöglich

China Shanghai Fluss Foto iStock Xiuyuan Yao.jpg

©iStock/Xiuyuan Yao

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) kritisiert verschärfte Einreiseregeln von China. So müssten Konsulate Corona-Tests bestätigen und bei Umsteigeflügen seien erneute Tests Pflicht. „In der Praxis sind diese Einschränkungen für viele Unternehmen ein faktischer Einreisestopp“, sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Reise vor9

Corona-Notstand in Portugal mit Ausgangssperre

Zur Eindämmung der steigenden Infektionszahlen sind in 121 Gemeinden Portugals die Corona-Auflagen verschärft worden, einschließlich den Städten Porto und Lissabon. An Wochentagen gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 23 bis 5 Uhr, an Wochenenden sogar von 13 bis 5 Uhr. Die Maßnahme ist zunächst bis zum 23. November befristet. Auswärtiges Amt, RND

Skigebiete starten wegen Corona später in die Saison

Ischgl plant das Opening erst für den 17. Dezember, St. Anton am Arlberg peilt den 4. Dezember an. Auch die Gletscherskigebiete mussten wieder schließen, darunter Stubai, Hintertux und Sölden. Nicht nur Österreich verschiebt die Eröffnung, auch in Italien ist frühestens ab Ende November der Wintersport möglich. In Deutschland könnte es auf der Zugspitze oder dem Feldberg im Schwarzwald ab Dezember losgehen. Reisereporter

Kolumbien lässt keine Touristen aus Deutschland einreisen

Seit dem 10. November sind touristische Reisen nach Kolumbien nicht möglich. Wer aus anderen Gründen einreist, wie etwa Geschäftsreisende, Absolventen von Studienaufenthalten oder Journalisten, benötigt ein Visum. Reise vor9

Schmetterling Querbeet

Reiseveranstalter soll für Vergewaltigung im Hotel haften

Icon Recht

©Reise vor9

Eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) schafft neuen Druck für Reiseveranstalter. Sie sollen künftig auch für Straftaten von Hotelangestellten haften. Eine Touristin war in ihrem Resort von einem Mitarbeiter vergewaltigt worden und bekommt nun Schadenersatz vom Reiseveranstalter. Reise vor9

Hoffnung auf Corona-Impfstoff beflügelt Touristik-Aktien

Aktienkurs

©iStock/Igor Kutyaev

Erfolgreiche Tests des Corona-Impfstoffs der Mainzer Firma Biontech und des US-Unternehmens Pfizer nähren die Hoffnung auf eine baldige Normalisierung des Lebens und Erleichterungen im Reiseverkehr. Die Aktien von Unternehmen wie TUI, Lufthansa, Sixt oder Amadeus legen kräftig zu. Reise vor9

Website-Besuchern mit Teamviewer bei Online-Eingaben helfen

Die Teamviewer Plattform Tensor bietet ein neues Tool, mit dem beispielsweise Service-Mitarbeiter den Homepage-Besuchern beim Ausfüllen von Formularen oder beim Shopping helfen können. Dabei kann der Service-Mitarbeiter den Bildschirm des Users sehen und direkt auf dessen Aktionen reagieren. Das Tool kann in die Website integriert werden, so dass es der Besucher dort aufrufen kann. Heise