Schmetterling Touristik

Reisebranche kritisiert Corona-Verordnungen scharf

Lockdown

©iStock/tang90246

Keine Perspektive, kein strategischer Ansatz, Missmanagement bei Impfungen und Tests – die Branchenverbände sind über die Beschlüsse von Bund und Ländern vor diesem Hintergrund empört. Sie kritisieren fehlenden Elan bei Modellprojekten und fordern schnelle Hilfen. Reise vor9

Details zu Tests für Mallorca-Rückkehrer weiter unklar

Palma Flughafen

©iStock/PaulRobles

Die Bundesregierung werde „eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes vorlegen, wonach angesichts der weltweiten Pandemie eine generelle Testpflicht vor Abflug zur Einreisevoraussetzung bei Flügen nach Deutschland vorgesehen wird“, heißt es im Bund-Länder-Beschluss. Wie die konkret aussehen soll, steht noch nicht fest. Reise vor9

Neuer Croisi-Gruppenkatalog bei Anton Götten Reisen

Croisi europe MS Mona Lisa-Foto Croisi

©Croisi europe

Neu im Programm für 2022 ist eine Flusskreuzkreuzfahrt ab Deutschland mit der "Mona Lisa" (Foto), die über Generalagent Anton Götten Reisen zu buchen ist. Auf dem Neckar führt die Reise von Stuttgart aus über Ludwigsburg, Heilbronn, Eberbach nach Heidelberg und weiter über den Rhein bis nach Straßburg. Counter vor9

Arbeitsgemeinschaft Karibik lädt zur virtuellen Roadshow

Anfang April veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft ihre dritte digitale Karibik-Roadshow, bei der Reisebüromitarbeiter Tipps und Beratungsinformationen aus erster Hand erhalten. Als Partner sind bei den Events am 7. und 8. April unter anderem die Tourismusbüros von Guadeloupe, Jamaika, Curacao und Hotelgruppen wie Palladium, Sandals oder Ocean dabei. Karibik Webinare

Malediven und Qatar Airways laden Expis zum Webinar

Die Schulung gibt am 25. März um 11 Uhr einen Überblick über Richtlinien und Reiseregelungen der Malediven sowie über Neuigkeiten der Destination. Dann stellen Vertreter von Qatar Airways den Touristikern die Maßnahmen zu Hygiene und Sicherheit an Bord vor. Zudem zeigt das Baglioni Resort seine exklusiven Unterkünfte. FVW

Schmetterling Reiseziele

Briten sollen vor Juli nicht ins Ausland reisen

Großbritannien Flagge

©iStock/Medley of Photography

Aus Sorge vor einer Infektionswelle auf dem europäischen Kontinent plant die britische Regierung, den bisher geplanten Starttermin am 17. Mai für Auslandsreisen zu verschieben. Auch touristische Einreisen aus Europa nach Großbritannien sind bis auf weiteres nicht möglich. Reise vor9

Mallorca schließt Innenräume der Gastronomie

Nach einem leichten Anstieg der Inzidenz auf knapp 30 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen soll die Bewirtung von Gästen im Inneren von Restaurants wieder gestoppt werden. Zudem erwägt die Inselregierung, nicht notwendige Reisen zwischen Mallorca und den Nachbarinseln Ibiza, Menorca und Formentera zu untersagen. Mallorca Zeitung

Griechenland verlängert Quarantänepflicht bis Ostern

Wer bis zum 5. April auf dem See-, Luft- und Landweg nach Griechenland einreist, muss sich in eine siebentägige häusliche Quarantäne begeben. Ein landesweiter Lockdown gilt in Griechenland noch bis mindestens Montag. Auswärtiges Amt

Wie Europa der dritten Infektionswelle begegnet

In vielen Ländern des Kontinents sind die Infektionszahlen zuletzt gestiegen. Neben Deutschland verschärfen deshalb unter anderem Frankreich, Italien und Polen die Einschränkungen für ihre Bürger, in Belgien wird darüber diskutiert. Hotels sind etwa in Frankreich, Spanien und der Schweiz geöffnet. Ein Überblick: FAZ

Schmetterling Querbeet

Gründonnerstag soll dieses Jahr zum Ruhetag werden

Die rechtliche Umsetzung des Beschlusses des Bund-Länder-Treffens ist noch unklar. Für eine Änderung des Feiertagsgesetzes ist die Zeit wohl zu knapp. Eventuell könnte über das Infektionsschutzgesetz die Ausnahmeregelung geschaffen werden, meint Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Niedersachsens Landeschef Stephan Weil geht von einer Rechtspflicht aus, so dass "wir insgesamt keine Menschen an diesem Tag im Arbeitsleben haben". Tagesschau

EuGH bestätigt Entschädigungsanspruch bei Airline-Streik

Icon Recht

©Reise vor9

Der Europäische Gerichtshof hat am Dienstag entschieden, dass Passagiere bei Flugausfällen und Verspätungen wegen Streiks des Personals einen Anspruch auf Entschädigung haben. Ein Arbeitskampf sei Teil der normalen Unternehmenstätigkeit und kein "außergewöhnlicher Umstand", urteilten die Richter. Reise vor9

Finanzminister Scholz droht Unternehmen mit Testpflicht

Vizekanzler Olaf Scholz erwartet von den Unternehmen, dass sie ihre Mitarbeiter deutlich mehr auf Corona testen. Er gehe davon aus, dass die Wirtschaft dies "auch aus Eigeninteresse" umsetzen werde. Ansonsten drohe ab April eine Verpflichtung per Verordnung. Laut Handwerksverband ZDH seien noch immer nicht genügend Tests verfügbar. Spiegel