Schmetterling Touristik

Online-Bucher geben für Sommerurlaub weniger aus

Antalya

©iStock/Lukas Bischoff

Der durchschnittliche Preis für online gebuchte Reisen, die zwischen Mitte Juni und Mitte September angetreten werden, liegt bei 1.930 Euro und damit um 3,3 Prozent unter dem Wert von 2019. Das geht aus einer Erhebung des Online-Reiseverbandes VIR und des IT-Dienstleisters Amadeus hervor. Reise vor9

Neue Aida-Reisen im Herbst und Winter

Aida Prima Foto Aida Cruises

©Aida Cruises

Die "Blu" startet ab November bis Ende Dezember zu siebentägigen Kreuzfahrten um die Kanaren. Im Januar und Februar stehen Kreuzfahrten ab Palma de Mallorca an und ab Ende Februar geht es von Civitavecchia aus zu den Metropolen Italiens. Die "Prima" plant bis April ab Hamburg verschiedene Metropolen Westeuropas anzusteuern. Counter vor9

Lufthansa Group gewährt Flutopfern kostenlose Umbuchungen

Flutopfer aus Deutschland und Belgien, die sich zur Zeit im Ausland befinden, können bei den Lufthansa-Airlines bis zum 25. Juli kostenlos umbuchen. Reisebüros mit betroffenen Kunden sollen sich an das Lufthansa Group Sales & Service Team wenden. Das Eurowings-Servicecenter ist unter +49 180 6 320 320 erreichbar. FVW

Wie Fernreisespezialist Travel to Nature die Krise bewältigt

Stoll Rainer

©Travel to Nature

Firmenchef Rainer Stoll (Foto) hat heute nur noch halb so viele Angestellte wie vor Corona. Das Regenwaldprojekt in Costa Rica konnte er trotz Krise vorantreiben. Am Konzept von Travel to Nature, naturnahe Reisen vor allem in Fernzielen anzubieten, will er festhalten. Reise vor9

Webinar um Thema Handelsvertreterstatus

Am 27. Juli um 10 Uhr geht das Institut Centouris der Uni Passau im Rahmen des Projekts Reisezukunft der Frage nach, ob der Handelsvertreterstatus im Reisevertrieb noch zeitgemäß ist. Die Impulsveranstaltung findet als Zoom-Video-Meeting statt. Die Anmeldung ist bis zum 25. Juli auf der Website des Projekts Reisezukunft möglich. Der Zugang zum Zoom-Meeting erfolgt über diesen Link.

Schmetterling Reiseziele

Keine Quarantäne-Ausnahme für Kinder nach Urlaubsrückkehr

Corona Reisepass

©iStock/Maridav

Familienurlaub auf der Kippe: Auch nach der Aktualisierung der geltenden Einreiseverordnung am 28. Juli müssen nicht geimpfte Kinder und Jugendliche in Quarantäne, wenn sie aus Virusvarianten- und Hochinzidenzgebieten zurückkehren. Darauf weist das Gesundheitsministerium auf Anfrage von Reise vor9 hin. Reise vor9

Frankreich verbietet zahlreiche Inlandsflüge

Das französische Parlament hat ein Klimaschutzpaket beschlossen, das unter anderem ein Verbot von Inlandsflügen vorsieht, wenn eine alternative Zugverbindung mit einer Fahrdauer von maximal zweieinhalb Stunden angeboten wird. Anschlussflüge und internationale Verbindungen sind von der Regelung ausgenommen. Tagesschau

Fluglotsenstreik in Budapest angekündigt

Vom 24. bis 28. Juli wollen die Fluglotsen am Airport der ungarischen Hauptstadt streiken. Die Arbeit soll in der Zeit von 8 bis 13 Uhr stark eingeschränkt werden, so dass nur 15 Ankünfte je Stunde stattfinden können, berichtet die europäische Flugsicherung Eurocontrol. Check 24

Auch Kanaren überschreiten Inzidenz-Marke von 200

Auf dem Archipel stieg die Zahl der Corona-Neuinfektionen binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohner in dieser Woche über den kritischen Wert von 200, der für die Einstufung als Hochinzidenzgebiet durch das Robert-Koch-Institut maßgeblich ist. Treiber des Infektionsgeschehens sind Teneriffa und Gran Canaria. Teneriffa-News

Schmetterling Querbeet

Airplus sieht Zeichen der Erholung bei Geschäftsreisen

Geschäftsreisende

©iStock/Rawpixel Ltd

In Europa legten Buchungszahlen wieder deutlich zu und in China reisten zumindest innerhalb des Landes inzwischen sogar mehr Menschen als noch vor der Pandemie, stellt der Zahlungsdienstleister Airplus fest. Reise vor9

EU verlangt bessere Absprachen bei Corona-Kontrollen

In den 27 EU-Staaten gebe es momentan 15 verschiedene Wege, die Kontrolle der Nachweise über Tests oder Impfungen zu organisieren, so die EU-Kommission. So können je nach Land die Flughafenbetreiber, die Airlines oder etwa lokale Sicherheitsbehörden für die Kontrollen zuständig sein; in mehreren Mitgliedsländern sogar alle drei. Um eine reibungslose Abfertigung von Passagieren an Flughäfen zu ermöglichen, solle darauf geachtet werden, Kontrollen durch mehrere Akteure zu vermeiden. Aero

Menge an Aufgaben reduzieren ist besser als Zeitmanagement

In Beruf und Privatem geht es permanent darum, Entscheidungen zu treffen und eine Struktur für zu erledigende Aufgaben zu finden. Doch statt Stress zu reduzieren, verstärkt Zeitmanagement diesen Zustand, erklärt Führungskräfteberater Dane Jensen. Denn bei der Tagesplanung entstehen nun Lücken, die wir meist mit weiteren Aufgaben füllen – ein Teufelskreis. Daher rät er, die Menge an To-Dos zu reduzieren und die Priorisierung auch mal aufzugeben. Der Mensch neige dazu, sich zu überfordern. Manager Magazin