Schmetterling Touristik

Stefan Baumert wird neuer TUI-Deutschland-Chef

Baumert Stefan

©TUI

Der Betriebswirt Stefan Baumert (Foto), der seit 1999 in Diensten des Konzerns steht und seit vier Jahren Mitglied der Geschäftsführung ist, soll nach Informationen des Manager Magazins die Nachfolge von Marek Andryszak als Chef von TUI Deutschland antreten. Baumert war bislang für das Ressort Touristik zuständig. Reise vor9

Lufthansa verschärft die Buchungsrichtlinien

Von Oktober an wollen die Konzern-Airlines Gebühren für die Missachtung erlaubter Bezahlarten und die Nichteinhaltung von Buchungsvorgaben bei Spezialprodukten einführen. So sollen etwa 75 Euro Gebühr fällig werden, wenn Reisebüros die vorgegebenen Bezahlarten von Veranstalter- und Kreuzfahrt-Tarifen missachten. FVW

Chamäleon-Chef sieht Erholung in weiter Ferne

Lies Ingo Chamäleon Inhabe Foto Chamäleon

©Chamäleon

"Ich hätte mehr neue Buchungen erwartet", sagt Chamäleon-Chef Ingo Lies (Foto) im Interview. Das Interesse der Kunden sei kleiner als angenommen. Für Lies ist die Politik schuld daran, die die Menschen verunsichere. Im Gespräch mit Reise-vor9-Chefredakteur Thomas Hartung für das Luxus-E-Magazin CC VIP kündigt Lies mehr Privatreisen an. Ein Auszug: Reise vor9

Nicko verstärkt Vertriebsteam mit neuem Key Account Manager

Dennis Rissberger betreut für den Kreuzfahrtveranstalter künftig die Vertriebspartner in der Verkaufsregion Nord. Dort kümmert er sich neben den Key Accounts auch um Veranstalter und Gruppenreisepartner der Hochseesparte von Nicko Cruises. Rissberger war zuletzt für Hurtigruten tätig. Touristik Aktuell

Anex verkürzt Fristen für Flextarif im September

Für die Marken Anex Tour, Bucher Reisen und Öger Tours hat das Unternehmen den sogenannten Fair Tarif auf den Monat September ausgedehnt und die Fristen für kostenlose Stornierungen und Umbuchunge verkürzt. Kostenlose Umbuchungen sind nun bis zehn Tage vor der Abreise möglich, für Stornos gilt eine Frist von 14 Tagen. Counter vor9

Schmetterling Reiseziele

Sri Lanka und Japan jetzt auch Hochrisikogebiete

Sri Lanka Mirissa Beach Foto iStock Milan Chudoba.jpg

©iStock/Milan Chudoba

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat weitere Länder als Hochrisikogebiete eingestuft, darunter Sri Lanka (Foto) und Japan. Die Liste wird immer länger, aktuell sieht das RKI in 79 Ländern der Erde ein besonders hohes Risiko, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Reise vor9

Thailand will im Oktober weitere Provinzen öffnen

Nach Regierungsangaben sollen Bangkok, die Bezirke Muang, Mae Rim und Doi Tao in Chiang Mai, Hua Hin, Cha-am und Chonburi sowie Pattaya, Banglamung und Sattahip vom 1. Oktober an für vollständig geimpfte ausländische Besucher wieder bereisbar sein. Das Pilotprojekt "Phuket Sandbox" erreicht sein angestrebtes Gästeziel von 100.000 Touristen im dritten Quartal unterdessen wohl nicht. Farang (Öffnung), Farang (Phuket)

Uganda erschwert Einreise von Touristen

Das afrikanische Land verlangt ab 15. September von jedem Besucher (auch von Geimpften und Kindern) zwei negative PCR-Tests. Der erste muss vor Reiseantritt vorgelegt werden und darf bei Ankunft nicht älter als 72 Stunden sein. Der zweite Test ist bei Ankunft Pflicht und kostet 55 US-Dollar. Erst wenn dieses Ergebnis vorliegt und negativ ist, darf man einreisen. Vor der Ausreise wird ein weiterer PCR-Test fällig. Auswärtiges Amt

Philippine Airlines beantragt in USA Gläubigerschutz

Der philippinische Nationalcarrier hat in New York, wo er börsennotiert ist, Gläubigerschutz nach Kapitel 11 des US-Insolvenzrechts beantragt. Mit Kredit- und Leasinggebern sowie Zulieferern wurden Zahlungskürzungen von rund 1,7 Milliarden Euro vereinbart. Der Flugbetrieb soll aufrechterhalten, die Flottenkapazität um ein Viertel verringert und eine langfristige Finanzierung gesichert werden. Zeit

Schmetterling Querbeet

Celestyal Cruises verkauft Flotten-Neuzugang gleich weiter

Die griechische Reederei gibt die erst im vergangenen Jahr erworbene ehemalige Costa Neoromantica wieder ab, ohne dass sie unter ihrem neuen Namen Celestyal Experience ein einziges Mal zum Einsatz gekommen wäre. An wen das Schiff geht, ist nicht bekannt. Von Celestyal heißt es, man wolle die Flotte in der gleichen Größe weiter betreiben, mit der man vor der Pandemie gute Erfahrungen gemacht habe. Cruisetricks

Konflikt um Bahnstreik spitzt sich weiter zu

Bahn Gleise Weichen Signale Sonnenuntergang Foto iStock Patrick Poendl.jpg

©iStock/Patrick Poendl

Nachdem das Arbeitsgericht Frankfurt eine Einstweilige Verfügung der Deutschen Bahn gegen den Streik der Lokführergewerkschaft GDL abgelehnt hat, wird der Streik der Lokführergewerkschaft GDL bis Dienstagfrüh fortgesetzt. Kritik daran kommt mittlerweile auch von Gewerkschaftsseite. Reise vor9

Wie überzeuge ich den Chef von meinen Ideen

Selbst wenn man für Fragestellungen gute Lösungen oder für Prozesse Verbesserungen im Kopf hat, müssen Argumente klar strukturiert werden, um beim Gegenüber anzukommen. Je nachdem wie die Führungskraft tickt, hilft es immer, auf den Punkt zu kommen. Der passende Einstieg variiert je nach Chef. Den Blickwinkel des anderen zu übernehmen, hilft dabei, zu überzeugen und zentrale Vorteile hervorzuheben. Zeit