Schmetterling Touristik

Zahlungen an Sicherungsfonds sollen auf Prognosen basieren

Geld Euroscheine iStock Delpixart

©iStock Delpixart

Die Entgelte und Sicherheitsleistungen von Veranstaltern an den Reisesicherungsfonds (DRSF), die zunächst bei einem Prozent beziehungsweise fünf Prozent liegen, sollen auf der Grundlage des prognostizierten Umsatzes für 2022 ermittelt werden. Für die Pflicht zur Absicherung ist dagegen der Umsatz des letzten abgeschlossenen Geschäftsjahres maßgeblich. Reise vor9

Schauinsland nimmt nur Geimpfte und Genesene mit auf Info

Lanzarote

©iStock/Balate Dorin

Der Reiseveranstalter setzt bei Famtrips jetzt auf die 2G-Regel. Zu Inforeisen nach Ägypten und und auf die Kanaren werden nur Expedienten eingeladen, die vollständig geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind. Schauinsland begründet das mit organisatorischen Gründen. Counter vor9

Phoenix nimmt kurzfristig vier weitere Schiffe ins Programm

Der Veranstalter baut sein Programm auf Europas Flüssen im Herbst aus. Mit den Schiffen William Wordsworth und Geoffrey Chaucer der Reederei Scylla können Gäste noch bis Oktober auf Rhein, Mosel und Donau unterwegs sein. Zudem hat Phoenix Reisen von der Reederei Ama Waterways die Flusskreuzer Amalea und Amalyra gechartert. Für gute Laune sorgt die Band Brings bei vier Eventreisen im Dezember auf der Asara. Touristik Aktuell

Eurowings Discover verschiebt Start der US-Routen erneut

Für den Sommer waren sie bereits auf Eis gelegt, doch auch im Winter wird die Lufthansa-Tochter nicht in die USA fliegen. "Aufgrund anhaltender US-Einreiserestriktionen planen wir erst ab Sommer 2022 aus Frankfurt Flüge nach Anchorage, Fort Myers, Salt Lake City und Las Vegas anzubieten", sagte eine Sprecherin von Eurowings Discover. Ab Sommerflugplan 2022 soll die Kasinostadt auch ab München angesteuert werden. Aero

Schmetterling Reiseziele

Vulkanausbruch auf Kanareninsel La Palma

Spanien La Palma

©iStock/GaiBru_Photo

Auf der Kanareninsel La Palma ist es am Sonntagnachmittag an der Gebirgskette der Cumbre Vieja zu mehreren Vulkaneruptionen gekommen. Laut Berichten örtlicher Medien wälzten sich Lavaströme durch ein weitgehend unbewohntes Waldgebiet Richtung Küste. Reise vor9

Algarve, Zypern und Südafrika keine Hochrisikogebiete mehr

Algarve Carvoeiro

©iStock/EunikaSopotnicka

Das Robert-Koch-Institut hat die portugiesische Region Algarve (Foto), Zypern und Südafrika von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete gestrichen. Auch für Brasilien, Indien, Nepal, den Westen Irlands, Simbabwe und Botswana wurde die Risikoeinstufung abgemildert. Reise vor9

Schweiz führt Testpflicht für nicht geimpfte Besucher ein

Schweiz

©iStock/AlexLMX

Auch in der Schweiz wird es für Ungeimpfte ungemütlich: Wer nicht gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen ist, muss von Montag an bei der Einreise einen negativen Test vorweisen. Nach vier bis sieben Tagen ist ein weiterer Test verpflichtend. Reise vor9

Barbados, Antigua und Barbuda sind Corona-Hochrisikogebiete

Die Karibik-Inseln Barbados, Antigua und Barbuda werden vom RKI neu als Corona-Hochrisikogebiete eingestuft. Damit gibt es für sie eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Dasselbe gilt, beginnend mit Sonntag, für Armenien, Belize, Guyana, die Republik Moldau und Venezuela. RKI

Neuseeland hält Reisekorridor mit Australien geschlossen

Wegen anhaltend hoher Coronafallzahlen in Australien werde der Reiseverkehr gemäß den Vereinbarungen zum trans-tasmanischen Korridor um zwei weitere Monate ausgesetzt, teilte die neuseeländische Regierung mit. Die beiden Staaten hatten sich im April auf eine Regelung zum quarantänefreien Reisen der Bürger zwischen den Ländern geeinigt. Doch nach ersten Coronafällen bleibt der Reisekorridor seit Juli geschlossen. Guardian

Schmetterling Querbeet

Verbraucherschützer mahnen Firmen wegen Cookie-Bannern ab

Die Verbraucherzentralen haben knapp 1.000 Webseiten untersucht und rund hundert Firmen – darunter auch aus der Reisebranche – abgemahnt, weil sie sich rechtswidrig die Zustimmung zum Datensammeln beim Surfen im Internet erschlichen haben sollen. "Die Banner wirkten auf den ersten Blick zulässig, versuchten aber durch Tricks, die Entscheidung der Seitennutzer und Nutzerinnen zu lenken", so die Verbraucherschützer. Internet World

LH-Vorstand glaubt an anhaltendes Regel-Wirrwarr bei Flügen

Die Checks der Dokumente seien "extrem aufwendig und häufig genug leider auch noch sehr analog", sagt Lufthansa-Manager Harry Hohmeister. Um es Reisenden leichter zu machen und Prozesse zu beschleunigen, seien international einheitliche digitale Lösungen erforderlich. Diese seien aber derzeit nicht in Sicht, so der Lufthansa-Vorstand. FVW

Krankschreibung per Telefon weiterhin möglich

Aufgrund der angespannten Coronasituation wurde bei leichten Erkältungsbeschwerden die Möglichkeit der telefonischen Krankschreibung ohne Arztbesuch bis Jahresende verlängert. Die telefonischen Krankschreibungen sind bis zu sieben Tagen möglich und können verlängert werden. Süddeutsche