Schmetterling Touristik

Nicko Cruises führt 2G-Regel auf allen Schiffen ein

Laukamp Guido Geschäftsführer Nicko Cruises Foto Nicko Cruises.jpg

©Nicko Cruises

Bei Kreuzfahrten setzen sich Reisen für Geimpfte und Genesene immer mehr durch. Nun reiht sich Nicko bei den 2G-Veranstaltern ein. Ab Ende Oktober stechen die Hochseeschiffe World Voyager und Vasco da Gama nur noch mit Geimpften oder Genesenen in See. Auf dem Fluss gilt die 2G-Regel ab 29. November, teilt Nicko-Chef Guido Laukamp (Foto) mit. Counter vor9

Coronapandemie kostet Airlines 200 Milliarden Dollar

Der Tiefpunkt der Krise für die Fluggesellschaften sei durchschritten, sagt Iata-Chef Willie Walsh. Doch erst 2023 werde die Airline-Industrie wieder Gewinne einfliegen. Für dieses Jahr erwartet der Verband für seine Mitglieder 52 Milliarden Dollar Verlust. Zeit

FTI mit Pep-Special für die Emirate

Im Reisezeitraum November bis Mai können Vertriebspartner des Veranstalters eine Woche lang Dubai, Ras al-Khaimah oder Fujairah erkunden. Der FTI-Pep inklusive Hotel, Flug und Steuern kostet ab 399 Euro für den Expi selbst, die Begleitung zahlt 100 Euro Aufpreis. Buchungen sind bis zum 15. Oktober möglich. Counter vor9 (PDF)

Lufthansa verlängert Umbuchungsregeln

Tickets von Lufthansa, Eurowings, Germanwings, Austrian, Swiss, Brussels, Edelweiss und Air Dolomiti, die bis 31. Juli 2021 ausgestellt wurden, können jetzt bis zum 15. Januar 2022 kostenlos umgebucht werden. Der neue Flug muss bis zum 31. Dezember 2022 angetreten werden. Touristik Aktuell

Estland veranstaltet Workshop in München

Am 3. November lädt die nordische Trenddestination Reisebüros und Veranstalter zum Workshop nach München ein, bei dem es auch eine Reise zu gewinnen gibt. Das Event startet um 18 Uhr im Café Mon. Für die Teilnahme gilt die 3G-Regel (PCR-Test). Anmeldungen bis 11. Oktober. Visit Estonia (Anmeldung)

Schmetterling Reiseziele

Ölpest an den Stränden bei Los Angeles weitet sich aus

Jetzt haben die Behörden auch die bekannten Strände von Newport Beach und Laguna Beach gesperrt, die südlich von Huntington Beach liegen. Aus einer Pipeline vor der Küste sind rund eine halbe Million Liter Öl ins Meer geflossen. Das Leck ist offenbar gefunden, aber noch nicht repariert. Süddeutsche, CBS

Frankreich droht weiterer Generalstreik

Mehrere französische Gewerkschaften haben ihre Mitglieder zum Streik aufgerufen. Am Mittwoch, 5. Oktober, ist laut Sicherheitsdienstleister A3M im ganzen Land mit Demonstrationen und Behinderungen im öffentlichen Leben zu rechnen. Ob und in welchem Umfang sich Lotsen sowie Flug-, Bus- und Bahnpersonal beteiligen werden, ist noch unklar. Gestreikt wird erneut gegen die Rentenreform der Regierung.

Saudi-Arabien fördert Tourismuspläne mit Milliarden

Saudi-Arabien Asir-Gebirge Rijal Almaa Foto iStock Matthew Starling

©iStock/Matthew Starling

Um den Tourismus in Saudi-Arabien anzukurbeln, kündigt Kronprinz Mohammed bin Salman ein Investment von 11,5 Milliarden Euro in der Gebirgsregion Asir am Roten Meer an. Das Geld soll in den Dienstleistungsbereich und Infrastruktur fließen. Zehn Millionen Besucher sollen so bis 2030 in das Gebiet gelockt werden. Deutschlandfunk

England lässt Geimpfte ohne Schnelltest einreisen

Ab sofort brauchen vollständig Geimpfte für Reisen nach London und in andere Teile Englands keinen Corona-Schnelltest mehr vorzulegen. Es bleibt aber laut Auswärtigem Amt bei der Pflicht, über einen der offiziell zertifizierten Anbieter einen kostenpflichtigen PCR-Test zu buchen, der an Tag zwei nach der Einreise gemacht werden muss. Zeit, Auswärtiges Amt

Was die Besucher der Expo in Dubai erwartet

Die Expo in Dubai mit rund 190 teilnehmenden Ländern ist die erste Weltausstellung im arabischen Raum. Mobilität und Nachhaltigkeit sind die zentralen Themen. Im US-Pavillon etwa wird die Nachbildung einer Space-X-Rakete ausgestellt, China stellt den Roboter Walker X vor und Italien zeigt eine 3D-Replik von Michelangelos David-Statue. Deutschland setzt im Campus Germany auf Nachhaltigkeit und präsentiert unter anderem in einem Bällebad mit 100.000 Bällen. Reisereporter

Schmetterling Querbeet

Bald kein Bahn-Ticket mehr beim Schaffner

Bahn ICE 3 Foto iStock huettenhoelscher

©iStock huettenhoelscher

Ab Januar werden Fahrkarten in Fernzügen der Deutschen Bahn nur noch per App bis zehn Minuten nach Abfahrt buchbar sein – danach wird es richtig teuer. Bisher ist der Ticketkauf im ICE oder Intercity noch gegen einen Aufpreis von 17 Euro möglich. Reise vor9

Atmosfair produziert CO2-neutrales Kerosin

Atmosfair Anlage klimaneutrales Kerosin Foto Lufthansa

©Lufthansa

Die Umweltorganisation hat im Emsland die erste Anlage zur klimaneutralen Produktion von Flugzeugtreibstoff in Betrieb genommen. Erster Kunde ist Lufthansa. Mit einer Tonne synthetischem Kerosin pro Tag kommt die Airline noch nicht weit. Die Atmosfair-Anlage ist nur ein Anfang, benötigt werden bis 2026 mindestens 50.000 Tonnen zum Beimischen. Tagesschau