9. Mai 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Ostern pusht die April-Umsätze in Reisebüros

Die Feiertage und Ferien im April haben die abgerechneten Umsätze in den Tats angeschlossenen Reisebüros um 3,3 Prozent steigen lassen, so der Backoffice-Dienstleister. Dies bedeutet aber keine Kehrtwende, denn die Neubuchungen gingen deutlich zurück.

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Das Segment Touristik hat im April laut TATS-Reisebürospiegel um 10,8 Prozent zugelegt, was vor allem daran liegt, dass Ostern anders als im Vorjahr in diesen Monat fiel. In der Touristik enthalten sind die Kreuzfahrten, von denen sogar 32 Prozent mehr abgerechnet wurden. Die lässt auch Rückschlüsse auf die schwierige Lage der Reiseveranstalter zu. Der Flugverkehr fiel trotz Ostern um 2,5 Prozent zurück.

Kumuliert für die ersten vier Monate steht bei den Reisebüros ein Nullwachstum in den Büchern. Vor allem die Touristik schwächelt und liegt vier Prozent unter dem Vorjahr. Den negativen Trend bestätigt auch der touristische Auftragsbestand für den Zeitraum November 2018 bis Oktober 2019, der bei den Tats-Büros 2,2 Prozent unter dem Vorjahreswert liegt, nur den April betrachtet, sogar minus 5,5 Prozent.