Anzeige

Schmetterling Intern

Schmetterling TV ab heute verfügbar

Für Schmetterling Kooperationspartner ist das smarte Add-on bereits im Technikpaket enthalten. Die neue Software ist auch für jedes Reisebüro ohne Kooperationsvertrag zu einem Preis von 29 Euro pro Monat erhältlich. Schmetterling vor9

Als Karteninhaber schneller zu Madame Tussaud's

Mit den Schmetterling Travel Agent Cards können Inhaber Berliner Attraktionen zu günstigen Preisen besuchen und profitieren gleichzeitig von einem vereinfachten Buchungsvorgang und verkürzten Wartezeiten. Schmetterling vor9

Wussten Sie schon...

…dass Kinder von Expedienten auf Klassenfahrten von 2,3 butterfly kostenlos reisen?

Schmetterling Touristik

TUI erhitzt die Vertriebs-Gemüter

Die Änderung der AGB sowie die günstigeren Hotelraten verbunden mit einem niedrigeren Provisionssatz sind Gesprächsthema unter Expis. Für die strengeren Stornoregeln etwa gibt es Lob vom Schmetterling-Reisebürobeirat Andre Bruns. Doch die Deckelung der Provision auf acht Prozent sei inakzeptabel. Hier habe TUI "wieder einmal eine gute Idee von Anfang an in den Sand gesetzt und einen Rohrkrepierer produziert", so Bruns. FVW

Schmetterling-Chefin sieht Datenschatz bei Reisebüros

Anya Müller-Eckert macht sich keine Sorgen um die Zukunft des stationären Vertriebs. Das Thema Hoheit über die Kundendaten sieht die Schmetterling-Chefin als entscheidend an: "Das ist es, wonach sich die online-getriebene Reisewirtschaft sehnt." Reisebüros verfügten längst über reichlich Kundendaten. Sie nutzten deren Potenzial nur noch nicht ausreichend. Travel Talk

NDC bereitet Reisebüros weiter wenig Freude

DRV Reisebürotag

©DRV

Eigentlich könnten die erweiterten Möglichkeiten, über die neue Technik Zusatzleistungen zu Flügen zu vertreiben, den Reisebüros helfen, mehr Geld zu verdienen. Doch der wichtigste Carrier, Lufthansa, zahlt ihnen dafür nichts, obwohl er den Verkauf gerne ankurbeln möchte. Bei einer Diskussion auf dem DRV-Reisebürotag wurde das Dilemma deutlich. Reise vor9

Hapag-Lloyd und Nicko Cruises müssen Reisen absagen

Hapag-Lloyd Cruises erhält die „Hanseatic Nature“ später als geplant. Deshalb muss die Reederei die für den 13. April geplante Jungfernfahrt sowie die darauffolgende Reise absagen. Die erste Kreuzfahrt soll nun am 5. Mai in Hamburg starten. Nicko Cruises streicht die ersten vier geplanten Reisen der "World Explorer". Grund sei die verspätete Lieferung wichtiger technischer Bauteile, so die Reederei.  Counter vor9

Was bei schwierigen Kunden hilft

Zunächst sollten sich Expedienten klar machen, dass Probleme mit Kunden meist hausgemacht sind. Der nächste Schritt heißt: Fragen, Zuhören und selbst wenig reden. Denn mit Geduld und einer ordentlichen Bedarfsanalyse lässt sich jeder Kunde zufriedenstellen. Leidenschaft, Zuwendung und echtes Interesse tun ihr Übriges. Nun noch den Kunden vom Nutzen der Reise überzeugen - schon wandelt sich der Problemkunde zum Lieblingskunden. Wir verkaufen Urlaub

Grenada schult Expis im Live-Webinar

Am 9. April um 10:30 Uhr dreht sich alles um die Gewürzinsel der Karibik, mit Informationen zu Unterkünften, Stränden und Geheimtipps des Fremdenverkehrsamtes. Die Teilnehmer haben die Gelegenheit, während des Grenada-Webinars Fragen zu stellen. Go Webinar

Schmetterling Reiseziele

Deutscher Tourist auf Mallorca abgestürzt

Ein 53-jähriger Mann rutschte am Samstag am Aussichtspunkt Fornalutx im Westen Mallorcas zehn Meter in die Tiefe, als er ein Foto machen wollte. Der schwerverletzte Tourist wurde ins Krankenhaus gebracht. Mallorca Zeitung

Kanadierin in Hotelschacht in Bangkok gefangen

Die Frau war in einem abgedunkelten Bereich eines Hotels an der Silom Road in Bangkok drei Meter tief in einen Luftklappenschacht gefallen. Nach zwölf Stunden wurde sie gerettet und in ein Krankenhaus gebracht. Farang

Tourist stürzt am Grand Canyon in den Tod

Der Chinese wollte am Donnerstag ein Foto vom Eagle Point aus machen, einem beliebten Aussichtspunkt. Dabei fiel er in die Tiefe und starb. Der Tourist war mit einer Reisegruppe aus Hongkong am Grand Canyon unterwegs. Am Eagle Point liegt auch der Skywalk, eine Glasbrücke in Hufeisenform mit Blick in die 1.200 Meter tiefe Schlucht. Reisereporter

Flughafen Sydney wegen Rauchs zeitweise gesperrt

Der Qualm drang am Freitag aus dem Tower des internationalen Flughafens. Sämtliche Starts und Landungen an Australiens größtem Airport wurden gestoppt, alle Mitarbeiter mussten das Kontrollgebäude verlassen. Nach einer Stunde wurde der Normalbetrieb wieder aufgenommen. Ursache für den Rauch war ein überhitztes Computersystem. Aero

Berliner Nahverkehr wird am Montag bestreikt

Kein Aprilscherz: Am Montag soll der Berliner Nahverkehr ganztägig bestreikt werden. Die gesamte Belegschaft der Nahverkehrsbetriebe BVG werde streiken, kündigte die Gewerkschaft Verdi am Donnerstagabend an. Der Streik dauere vom Betriebsbeginn um 3.30 Uhr bis zum Betriebsende. Reise vor9

Island schließt Drehort von Justin-Bieber-Video

Der kanadische Popstar Justin Bieber hatte unter anderem in der Schlucht Fjaorargljufur im Süden der Insel 2015 Teile zum Videoclip des Songs "I'll show you" aufgenommen. Das lockte immer größere Besucherscharen zum Canyon, im vergangenen Jahr waren es rund 300.000. Um das Ökosystem zu schützen, bleibt der Weg dorthin bis zum ersten Juni gesperrt. Spiegel

Schmetterling Querbeet

TUI rechnet wegen Boeing-Groundings mit Gewinneinbruch

Tuifly Boeing 737 Max

©TUI Group

Wenn die Flüge mit Maschinen des Typs Boeing 737 Max bis spätestens Mitte Juli wieder stattfinden könnten, werde das TUI-Ergebnis durch das Flugverbot mit 200 Millionen Euro belastet, teilt der Konzern mit. Sollte das Grounding bis zum Ende der Sommersaison andauern, kämen weitere 100 Millionen hinzu. Reise vor9

Immer mehr Passagierbeschwerden

Auch im kommenden Sommer müssen Fluggäste mit Verspätungen, Ausfällen und verschollenem Gepäck rechnen. Darauf deutet die Statistik der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr hin. Im vergangenen Sommer verdoppelte sich die Zahl der Beschwerden auf 32.000. Sieben von acht Anträgen kamen von Fluggästen. Im laufenden Jahr haben sich die Zahlen bislang erneut verdoppelt. Airliners

Die Hitliste der verbotenen Souvenirs

Ganz oben auf der Liste des Zolls stehen gefälschte Accessoires wie Sonnenbrillen, Uhren und Schmuck, die im Wert von rund 90 Millionen Euro beschlagnahmt wurden. An zweiter Stelle liegt Kleidung mit einem Wert von rund 41 Millionen Euro, die Reisenden abgenommen wurden. Es folgen Spiele, Spielzeug und Sportartikel sowie Mobiltelefone zu je rund elf Millionen Euro. Statista

Ordnung im Büro ist das halbe Leben

Ein Genie hat immer einen chaotischen Schreibtisch, heißt es. Falsch, meint Christine Hoffmann, Beraterin für Arbeits- und Büroorganisation. Am effektivsten sei es, wenn er leer ist, mal abgesehen von Stift & Co. Viele bunte Post-its am Computer sollten ebenfalls vermieden werden. Lieber eine Liste als Erinnerungsstütze verwenden. Spiegel

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Reisebüros zwischen Beratungsgebühr und Rückvergütung. Counter vor9