Schmetterling Touristik

Veranstalter legen in der Türkei kräftig los

Flughafen Antalya

©iStock/ioanna_alexa

Nach der RKI-Rückstufung der Türkei in die Sparte der "einfachen" Corona-Risikogebiete, für die nach der Rückkehr keine Quarantänepflicht gilt, sieht die Branche gute Chancen im Sommer. Die Reiseveranstalter rechnen kurzfristig mit weiteren Hotelöffnungen. Reise vor9

Schmetterling mit Restart-Angebot für neue Partner

Die Reisebürokooperation aus dem fränkischen Geschwand greift neuen Partnern kräftig unter die Arme. Für das laufende Jahr entfällt der Partnerschaftsbeitrag und für 2022 gibt es 50 Prozent Rabatt. Das Technikpaket All-in-One ist für die ersten drei Monate kostenlos und das Midoffice-System Argus gibt es eine Ermäßigung. Schmetterling

MSC Cruises legt wieder in Spanien an

MSC Grandiosa

©MSC Cruises

Die Reederei nimmt den Kreuzfahrtbetrieb in Spanien wieder auf und wird Barcelona ab dem 26. Juni jeden Samstag mit der "Grandiosa" anlaufen und ab dem 30. Juli zusätzlich Valencia. Weitere Stopps sind Genua, Civitavecchia bei Rom, Neapel, Palermo und Valletta auf Malta. Die Einschiffung erfolgt in den italienischen Häfen oder in Barcelona. Counter vor9 (PDF)

KLM fliegt nach Barbados

Ab November hebt KLM montags, donnerstags und samstags mit Aibus 330 in Zwei-Klassen-Konfiguration nach Bridgetown auf Barbados ab. Die Flieger starten jeweils um 12:25 Uhr in Amsterdam. Zubringer gibt es von vielen deutschen Airports. Counter vor9 (PDF)

Costa baut Mittelmeer-Angebot aus

Costa Smeralda Foto Costa Crociere

©Costa Crociere

Nach dem Neustart im Mittelmeer schickt die italienische Reederei mit der "Firenze", der "Toscana" und der "Smeralda" die drei neuesten Schiffe auf unterschiedlichen Routen auf die Reise und setzt somit das Programm zur Wiederaufnahme des Schiffbetriebs fort. Counter vor9

Schmetterling Reiseziele

Reiserestriktionen für Briten sorgen für Wirbel

Quarantäne

©iStock/natasaadzic

Von Dienstag an steht Portugal wieder auf der Liste der Länder aus denen britische Urlauber nach ihrer Rückkehr in Quarantäne müssen. Auch Spanien ist trotz moderater Infektionszahlen auf dieser Liste. In den Destinationen und der britischen Reiseindustrie sorgt das für Verzweiflung. Reise vor9

Mallorca streitet über Saufgelage an der Playa de Palma

Getränkedosen

©iStock/SAND555

Nach Berichten, laut denen am Wochenende an Palmas Strandabschnitt große Menschenansammlungen und Trinkgelage, stattfanden, suchen Politiker und Unternehmer Lösungen, um einen Anstieg der Corona-Infektionszahlen zu vermeiden. Reise vor9

Frankreich erleichtert Einreise ab Mittwoch

Bei Reisen nach Frankreich müssen Bundesbürger von Mittwoch an nur noch einen höchstens 72 Stunden alten Antigen-Schnelltest statt des bisher vorgeschriebenen PCR-Tests vorweisen. Geimpfte benötigen gar keinen Test mehr. Außerdem öffnen dann auch die Innenräume von Cafés und Restaurants, die nächtliche Ausgangssperre beginnt erst um 23 statt wie bisher um 21 Uhr. SR

MSC darf eigenes Terminal in Barcelona bauen

MSC-Terminal Barcelona

©MSC Cruises

Der Verwaltungsrat des Hafens von Barcelona hat der Reederei die endgültige Genehmigung für den Bau und Betrieb eines exklusiven Kreuzfahrtterminals erteilt. Es soll 2024 in Betrieb genommen werden und 33 Millionen Euro kosten. Reise vor9

Dominikanische Republik verlängert Covid-Versicherung

Das Tourismusministerium des Landes teilt mit, dass die kostenlose Covid-19-Versicherung für Hotelgäste in der Dominikanischen Republik bis zum 31. Juli verlängert wird. Die Maßnahme ist Teil eines umfangreichen Hygiene- und Sicherheitsprotokolls mit dem die Regierung den Tourismus fördern will. FVW

Schmetterling Querbeet

Airbnb-Chef sieht langfristige Änderung des Reiseverhaltens

Blecharczyk Nathan

©Airbnb

Reisen aufs Land und Aufenthalte abseits der Metropolen bleiben auch langfristig ein Trend, glaubt Airbnb-Gründer Nathan Blecharczyk (Foto). Auch das Thema Overtourism werde an Bedeutung verlieren, weil die Menschen verstärkt nach Ausweichdestinationen für überfüllte Reiseziele suchten, sagt der Airbnb-Chef. Reise vor9

Wer zahlt, wenn das Corona-Testergebnis zu spät kommt?

Wenn das Testergebnis – wie bei dem zum Beispiel von Schauinsland angebotenen Gurgeltest – zu spät komme und deswegen der Flug für den Kunden ausfalle, dann sei der beauftragte Dienstleister in der Pflicht, sofern der Kunde alle Fristen eingehalten habe, sagt Frankpeter Schneider, Leitung Recht und Qualitätsmanagement bei Schauinsland. Grundsätzlich sei darauf zu achten, "mit wem der Reisende eine Vereinbarung über die Durchführung des Tests abgeschlossen hat und was genau diese Vereinbarung beinhaltet". Touristik Aktuell

Reisebüro gewinnt bei RTL gegen Online-Portale

In der RTL-Sendung "Guten Morgen Deutschland" trat das Kölner Reisebüro Teddy Travel gegen Angebote von Online-Portalen an und ging bei Preis und Service als Sieger hervor. Der Beitrag von RTL beginnt bei Minute 17. Touristik Aktuell