1. Juli 2020 | 12:00 Uhr
Teilen
Mailen

ASI informiert über Anteil der eigenen Marge am Reisepreis

Der Tiroler Aktivreiseveranstalter stellt auf seiner Website neuerdings Details zum Reisepreis sichtbar dar. Interessenten erfahren, welcher Anteil des Reisepreises in die lokale Wertschöpfung der Destinationen fließt und wie viel der Veranstalter selbst verdient. Darüber hinaus werden weitere Bereiche wie der Anteil für Flug, Steuern, internationale Services und Kosten für Vertrieb und Operations abgebildet.

Anzeige

Gastronomische Highlights in Flandern

Von Braukultur bis Sterneküche, von Pralinengeschäften bis Foodtrucks, von regionalen Produkten bis zu den besten Pommes der Welt. Entdecken Sie die Handwerkskunst der flämischen Gastronomen und lassen Sie sich zu einem kulinarischen Erlebnis verführen! www.tradeflandern.com

Firmenchef Ambros Gasser sieht die verbesserte Transparenz als Möglichkeit, Kunden zu verdeutlichen, dass „ein möglichst hoher Anteil des Reisepreis auch wirklich in den Zielgebieten bleibt“. ASI Reisen fokussiere sich bei der Partnerauswahl stark auf lokal verwurzelte Familienunternehmen, denen man Einkünfte und eine Lebensgrundlage verschaffe, so Gasser.

Mit dem Schritt einer transparenten Kalkulation verfolge ASI Reisen „eine konsequente und messbare Strategie zur Verbesserung der eigenen Nachhaltigkeit“, sagt der Veranstalterchef, der das Familienunternehmen in zweiter Generation leitet. „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, möglichst viele Aspekte der Nachhaltigkeit messbar zu machen. Nur so können wir unseren Status Quo verorten, Ziele erarbeiten und Maßnahmen zur Verbesserung umsetzen“, erklärt Gasser. Dies geschehe sowohl bei der CO2 Berechnung und Kompensation als auch bei der lokalen Wertschöpfung. Die Reisen mit der schlechtesten Performance würden analysiert und zwischen CSR-Managerin und Produktentwickler „langfristig optimiert“, verspricht er.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Großes Algarve-Quiz