30. November 2021 | 17:33 Uhr
Teilen
Mailen

ASI Reisen behält das Provisionsmodell bei

Reisebüros, die einer Kette oder Kooperation angehören, erhalten weiterhin eine Basisprovision von zehn Prozent. Alle übrigen Büros bekommen eine Grundprovision von acht Prozent mit sogenannten Superprovisionen von bis zu vier Prozent, teilt ASI-Geschäftsführer Ambros Gasser (Foto) mit.

Gasser Ambros ASI Reisen Foto Anna Fichtner

ASI-Reisen Geschäftsführer Ambros Gasser setzt das Provisionsmodell auch 2021/22 fort

Anzeige
Qatar

Experience a World Beyond

Anspruchsvoll, modern, traditionell, luxuriös: Qatar hat alles zu bieten. Mit der neu veröffentlichten Kampagne des mystischen Landes Qatar wird ihnen und ihren Kunden das Emirat spielerisch nähergebracht. Besuchen Sie unsere Website, wählen Sie Ihren Reiseführer und entdecken Sie was Qatar an Sandstränden, Museen und Naturwundern zu bieten hat. Noch Fragen?

Auch die im Vorjahr eingeführte Optional Service Charge (OSC) wird fortgesetzt. Im hauseigenen Reisebüro-Net können Agenturen die Marge bei bislang nicht verprovisionierten Baustein-Flügen selbst bestimmen und dem Kunden eine Asi-Pauschalreise anbieten. In Zeiten großer Unsicherheit sei es das oberste Ziel von ASI Reisen, ein verlässlicher Partner zu sein, sagt Geschäftsführer Ambros Gasser. "Das gilt für ein faires finanzielles Miteinander und auch für die Sicherheit auf unseren Gruppenreisen, die ab 1. Dezember in 2G durchgeführt werden."